Ergometrie 2017-07-24T12:24:22+00:00
Ergometrie - die Internistin

Belastungsergometrie

Bei der Fahrradergometrie wird, während der Belastungsphase kontinuierlich der Herzschlag und auch der Blutdruck aufgezeichnet.

Wie funktioniert die Belastungsergometrie ?

Das EKG wird während der Belastungsphase am Ergometer kontinuierlich aufgezeichnet. Stufenweise erfolgt die Steigerung der Belastung.

Damit die Untersuchung aussagekräftig ist, sollte sich der Patient so richtig anstrengen, auch wenn man dabei aus der Puste kommt.

Wozu benötigt man eine Belastungsergometrie ?

  • Brustschmerzen – Nachweis einer koronaren Herzkrankheit
  • Ermittelung der subjektiven Leistungsfähigkeit und Trainingsplanung
  • Verlaufskontrolle bei Patienten mit Zustand nach Herzinfarkt , Stent-Implantation
  • Nachweis von Rhythmusstörungen
  • Herzschwäche
  • Bluthochdruck – Therapiekontrolle und Nachweis eines Belastungshochdruckes
  • Nach Herzinfarkt zur Therapieplanung
  • Ermittelung der idealen Trainingsintensität
  • Verlaufskontrolle bei Herzklappenerkrankungen

Durchführung der Belastungsergometrie

  • Die Untersuchung ist nicht schmerzhaft aber anstrengend.
  • Sie dauert ca. 10 Minuten.
  • Es empfielt sich die Mitnahme bequemer Kleidung bzw. stabiles Schuhwerk.
  • Innerhalb von 3 Stunden vor der Ergometrie sollte keine Mahlzeit erfolgen.
  • Wenn Sie ´Herzmedikamente` einnehmen, sollte eine telefonische Rücksprache erfolgen, da einige Medikamente pausiert werden sollten.