Vorsorgeuntersuchung 2019-02-21T14:48:57+00:00
Vorsorgeuntersuchung - die Internistin

Vorsorgeuntersuchung

Das Ziel der Vorsorgeuntersuchung ist die Früherkennung bzw. die Vermeidung von Krankheiten.

Diese Untersuchung wird von den Sozialversicherungsträgern bezahlt und ist ab dem 18. Lebensjahr alle 12 Monate möglich.

Was passiert bei der Vorsorgeuntersuchung?

  • Aufbauend auf einer Anamnese (Erhebung von Vor-Erkrankungen) folgt eine umfassende klinische Untersuchung. Diese beinhaltet die Bestimmung von Laborparametern (Gamma-GT, Cholesterin, Triglyzeriden, HDL, BZ, BB bei Frauen). Wir ergänzen das Labor und bestimmen einen umfangreichen Laborblock.
  • Optional können bei Bedarf weitere Parameter bestimmen werden (Impftiter, Vitamin D etc.). Diese sind möglicherweise kostenpflichtig.
  • Die Untersuchung selbst benötigt 30 bis 40 Minuten.
  • In einem zweiten Termin werden die Ergebnisse der Laborbefunde besprochen und allfällige weitere Therapieempfehlungen geplant (15 Minuten).

Zusatzleistungen:

Um das Untersuchungsprogramm im Bedarfsfall zu vervollständigen können weiterführende und ergänzende Leistungen angeboten werden:

  • Ultraschalldiagnostik für Schilddrüse, Bauch, Nieren,
    Je nach Risiko und/oder Beschwerden Carotis-Ultraschall und den Herzultraschall
  • Elektrokardiographie (EGK) zur Erkennung von Herzrhythmusstörungen oder Infarktgeschehen

Für diese Untersuchungen erhalten Sie eine Honorarnote, die beim Versicherungsträger eingereicht werden kann. Je nach Krankenkasse beträgt die Rückerstattung bis zu 80% des Kassentarifes.

Alternativ können wir gerne eine Überweisung an einen Kassen-Facharzt ausstellen.